Haferflocken-Bad | gegen Pickel, Juckreiz, Neurodermitis, Hautreizungen

Processed with VSCO with a5 preset

Es ist Oktober: Die Bade-Zeit ist gekommen. Draußen wird es kühler und mit dem Wetter verändern sich die Bedürfnisse unserer Haut.  Für manche ist trockene, spannende Haut eine Frage des Wetters, andere leiden ganzjährig an Hautirritationen oder chronischen Erkrankungen wie Neurodermitis. Körperakne und trockne Haut am Rücken sind zwei Symptome, die wetter- und stressbedingt bei mir auftauchen, weshalb ich immer auf der Suche nach natürlichen Behandlungsmethoden bin.

Meersalzpeelings, Aloe Vera, Lotionen aus Shea Butter und Kokosöl haben mir nur minimal geholfen. Deshalb bin ich mehr als glücklich, endlich ein wirksames Mittel gefunden zu haben. Ich kann jedem wärmstens empfehlen, Hafer-Bäder auszuprobieren.

Haferflocken sind nicht nur ein gesundes, nahrhaftes Lebensmittel, sondern auch wunderbare pflegende und heilsame Hautpflege-Wunder. Fein gemahlen im Mixer und dann ins warme, klare Badewasser gegeben, werden sie zu einem milchig-trüben Pflegebad. Haferflocken stärken, beruhigen und regenerieren die Haut. Sie versorgen sie mit Feuchtigkeit und lindern Irritationen, Spannen, Entzündungen und Unreinheiten auf sanfte und verträgliche Weise.

So geht es: Zwei große Tassen bio Vollkorn Haferflocken im Mixer ganz fein zermahlen und ohne weitere Zusätze im Badewasser verteilen. Für ca. 20 Minuten darin baden und je nach Belieben die Haut massieren / einreiben, um die Durchblutung anzuregen.

Für mich war das Ergebnis nach dem ersten Bad schon spürbar. Nach dem Baden war keine Bodylotion nötig, da sich meine Haut weich und glatt anfühlte.

Das Hafer-Bad ist sicher für empfindliche Haut und auch zur Anwendung bei irritierter Babyhaut empfohlen. Als dauerhafte Ergänzung zur Hautpflege-Routine entfaltet sich der volle therapeutische Effekt.

Du magst vielleicht auch

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *