Barfußlaufen ist gesund!


IMG_20170321_074844_427

 

Barfußgehen & Tautreten sind bewährte Mittel für einen gesunden Körper nach der kneipp’schen Tradition. Erinnerst du dich an das Gefühl, barfuß über eine Wiese zu laufen und den Boden an deinen Fußsohlen zu spüren? Das erdet ungemein und bringt den Menschen wieder in Kontakt mit seinen Sinnen. Als Kinder haben wir es ständig gemacht, egal ob der Boden schmutzig, feucht oder uneben war – jeder Grund wurde mal mit den Füßen erkundet.

Dabei steckt noch mehr dahinter als nur der Spaß (obwohl das schon Grund genug ist). Das Barfußgehen, vor allem durch kühle Gewässer

  • stärkt das Immunsystem (Abhärtung)
  • sorgt für eine reflektorische Stärkung der Unterleibsorgane
  • wirkt gegen Kopfschmerzen
  • kräftigt die Fußmuskulatur, stärkt Sehnen und Bänder
  • richtet das Fußgewölbe auf & beugt damit Senk- und Plattfüßen vor
  • dient als Venen- und Wadenmuskel-Pumpe
  • massiert die Fußreflexzonen
  • dient dem Stressabbau
  • hilft gegen Fußschweiß und beugt Fußpilz vor

Laut Kneipp sollten die Füße vorher warm sein und im Anschluss trocken und warm verpackt werden. Ich denke unsere Intuition rät uns ohnehin dazu, sich danach kuschelig einzupacken. Es reichet schon eine halbe Minute mit nackten Füßen im Wasser oder auf einer feuchten Morgentau-Wiese.

Ich persönlich liebe es, im Sommer barfuß zu gehen. Auf jedem Gartenfest ist es mit das erste, was ich mache. In den kühleren Jahreszeiten, achte ich darauf meine Füße nicht komplett auskühlen zu lassen und creme sie nach dem Abtrocknen ein, z.B. mit Kokosöl oder einem Mix aus Shea Butter und ätherischen Ölen. Dann werden die eingekuschelten Füße gleichzeitig gepflegt, weich und das Nervensystem profitiert von der Wirkung der Aromatherapie.

Grounding, auch Earthing genannt:

Der direkte Kontakt mit der Erde wirkt sich auf die Emotionen und die mentale Stabilität aus. Es wirkt gegen Stress, Schlafstörungen und Ängstlichkeit.

Mit der Zeit lagern sich positive Elektronen in unserem Körper an, die beim Kontakt mit der Erde ausgeglichen werden, sodass er wieder negativ geladen wird (was eine gute Sache ist). Grounding

  • reduziert Entzündungen durch das verteilen von überschüssigen positiven Elektronen
  • reduziert chronische Schmerzen
  • verbessert den Schlaf
  • schenkt Enegie
  • reduziert die Produktion von Stresshormonen
  • normalisiert den biologischen Rhythmus
  • verbessert den Blutdruck & Blutfluss
  • löst Muskelspannung & Kopfschmerzen
  • mildert Menstruationsbeschwerden und hormonelle Imbalance
  • beschleunigt die Selbstheilung
  • kann einen Jetlag ausgleichen
  • schützt den Körper vor elektromagnetischer Straglung
  • verkürzt die Regenerationszeit von Sportverletzungen
  • unterstützt die Nierengesundheit

Also, nichts wie Schuhe aus.

Du magst vielleicht auch